„ES WAR EIN TRAUM IN MEINER SEELE TIEF“

Bolinas ist eine kleine Künstler- und Dichterkolonie am Rande des Pazifiks, nördlich von San Francisco. Ein Sehnsuchtsort – magisch und mystisch. Hierher kamen schon vor hunderten von Jahren Indianer aus dem kalifornischen Hinterland auf der Suche nach Heilung. Für den bekannten Wiener Komponisten Richard Schönherz ist Bolinas zur zweiten Heimat geworden.

Richard Schönherz & Angelica Fleer19 Jahre hat er dort gelebt und gearbeitet. Im August 1997 kommt es zu einem schicksalhaften Zusammentreffen. Richard Schönherz ist begeistert von einem auch in den USA veröffentlichten Instrumental-Album der in Frankfurt lebenden Musikerin Angelica Fleer. Spontan lädt er sie zur Zusammenarbeit nach Kalifornien ein. Sie bleibt mehrere Monate. Das ist der Beginn der unglaublichen Erfolgsstory des Rilke Projekts – und einer ganz besonderen Liebesgeschichte. Beide Künstler sind fasziniert von der philosophischen Gedankenwelt und virtuosen Sprache Rainer Maria Rilkes, von der Aktualität und Musikalität seiner Verse. „Poesie und Musik schöpfen aus derselben Quelle, sind Ausdrucksform einer inneren Wirklichkeit “, sagt Angelica Fleer. Rilkes Lyrik musikalisch zu interpretieren, eine neue Kunstform zu erschaffen, seinen Kosmos auch einem breiteren Publikum zugänglich zu machen - das ist es, was die beiden Künstler von nun an nicht mehr loslässt. Was sie auch persönlich mehr und mehr verbindet.

Zwei Jahre arbeiten sie unermüdlich an ihrem gewagten Projekt, ohne zu ahnen, mit welcher enormen Resonanz sie schließlich belohnt werden. „Daß etwas schwer ist, muß ein Grund mehr sein, es zu tun“, heißt es bei Rilke. Mehr und mehr nimmt ihre Vision konkrete Formen an. Angelica Fleer und Richard Schönherz gewinnen prominente Zeitgenossen für ihr Experiment einer vertonten Dichtung und engagieren exzellente Musiker für ihre kongenialen Kompositionen.
Und heute? Die Symbiose ist geglückt. „Es ist erstaunlich, was hier komponiert und arrangiert wurde und mit welcher Ernsthaftigkeit die Beteiligten sich der Gedichte angenommen haben“, schrieb ihnen Christoph Sieber-Rilke, der Enkel des Dichters, höchstpersönlich.

Und die Liebesgeschichte, die einst in Bolinas begann? Auch sie steht unter einem guten Stern. Im Jahre 2000 wurde ihr Sohn geboren - und nicht zufällig heißt er Noah Maria.

Top